Bitte unterstützen Sie uns!

Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen. Einen Teil unserer Arbeit können wir nur durch Spenden finanzieren.
Wir freuen uns über jede Unterstützung, sowohl in Form von regelmäßigen als auch einmaligen Spenden, anlässlich von Geburtstagen, Jubiläen oder Feiern.
Der Hospizdienst Schneverdingen e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und somit berechtigt, eine Zuwendungsbestätigung auszustellen.
Wenn Sie sich darüber hinaus vorstellen können, unsere Arbeit zu unterstützen, laden wir Sie herzlich ein, ein förderndes Mitglied zu werden oder ehrenamtlich mitzuarbeiten.


Bankverbindung: Kreissparkasse Soltau, IBAN: DE96 2585 1660 0055 0316 78, BIC: NOLADE21SOL

 


 

Ehrenamtliche Mitarbeit und fördernde Mitgliedschaft

Unsere Arbeit kann nur durch Ihre Mithilfe getan werden. Wir suchen Sie!

  • werden Sie ehrenamtlicher Mitarbeiter oder Mitarbeiterin in der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden (siehe: "Vorbereitungskurs zum Hospizmitarbeiter oder Hospizmitarbeiterin")
  • werden sie ehrenamtlicher Mitarbeiter oder Mitarbeiterin in anderen Bereichen, wie zum Beispiel in der Öffentlichkeitsarbeit oder im Fundraising
  • oder werden sie förderndes Mitglied, Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag unterstützt die zahlreichen Vereinsaufgaben

Informieren Sie sich gerne unter der Telefonnummer: 0151 - 54 07 97 75

Download Mitgliedsantrag


 

Der Vorbereitungskurs zum Hospizmitarbeiter oder Hospizmitarbeiterin


Der Kurs umfasst ca. 100 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten, je auf einem Mittwochabend, einmal die Woche über 7 1/2 Monate (inklusive Praktikum).

Die Leitung der Ausbildung obliegt Andrea Zickler, der 2. Vorsitzenden und Vanessa Pahl (Palliativ Care Fachkraft und Koordinatorin).

Sprechen Sie uns an, um die aktuellen Termine zu erfahren.

Die qualifizierte Vorbereitung ist ein erster Baustein eines fortlaufenden Lernprozesses, der regelmäßige fallbezogene Praxisbegleitung und Supervision, sowie Fortbildung umfasst.

Die Kursinhalte orientieren sich an den Anforderungen des Deutschen Hospiz und Palliativverbandes e.V.

Der Kurs möchte den Teilnehmern und Teilnehmerinnen Raum für die eigene Reflexion über den Themenbereich Sterben, Tod und Trauer geben und zudem auch fachliche Kenntnisse aus den folgenden Bereichen vermitteln: 

  • Pflege und Krankheitsbilder
  • Medizin und Schmerztherapie
  • Psychologie
  • Selbstfürsorge
  • Reflektion der eigenen Biografie und Stärkung der Selbstwahrnehmung
  • Spiritualität, Religiosität und ethisch-rechtliche Fragen am Lebensende
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Entwicklung und Grundlagen der Hospizarbeit


Im Rahmen eines begleitenden Praktikums werden Erfahrungen in der Begleitung von schwerstkranken Menschen gemacht und strukturiert reflektiert.

Die Kursgebühr beträgt 160 Euro.

Voraussetzung für die Begleitung von Menschen am Lebensende: psychische Stabilität, Offenheit für Entwicklung und Selbstreflexion sowie Verlässlichkeit und Einsatzfreude

 


 

Weitere Angebote

  • Hospiz macht Schule ( Projektarbeit an den Grundschulen )
  • individuelle, kostenlose Beratung
  • Vorträge in Unternehmen, Vereinen und Einrichtungen

 

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok